Songtext von Rosenstolz

Und Du hast viel zu lang den Schatten geseh'n
und viel zu lang war alles grau um Dich.

Du kannst ruhig klagen, denn es reicht.
Die stärkste Seele wird mal schwach.

Und jede Nacht, wenn Du nicht schlafen kannst
und die Armee des Wahnsinns, bei Dir klopft.

Wenn Du dann durchdrehst ist's erlaubt
Doch wer hat Dir, den Mut geraubt.

Wenn Du jetzt aufgibst, wirst Du's nie versteh'n.
Du bist zu weit, um umzudreh'n.

                                                                   

Vor Dir der Berg, Du glaubst Du schaffst es nicht.
Doch Dreh Dich um und sieh, wie weit Du bist.

Im Tal der Tränen liegt auch Gold.
Komm, lass es zu, dass Du es holst.

Wenn Du jetzt aufgibst...

Wenn es auch weh tut, so wird es doch gescheh'n.
Die dunkle Nacht wird mal vergeh'n.

Wenn Du jetzt durchdrehst ist's erlaubt.
Doch wer hat Dir den Mut geraubt?

Wenn Du jetzt aufgibst...

 

" allowfullscreen>

Zum Seitenanfang